Zarjadniski zwjazk-Verwaltungsverband
 
 
Folklorny festiwal-Folklorefestival
 
 
TCM
 
 
Lausitz.de
 
 
Oberlausitz.com
 
 
Starownja-Altersheim
 
Sprachwahl:

Sorbische Laienspielgruppe Crostwitz (Serbska lajska dźiwadłowa skupina)

Unsere sorbische Laienspielgruppe e.V. wurde am 3.3.1977 neu erweckt. Die Initiatoren der neu gegründeten Spielgruppe waren Alfons Lehmann, Jan Mahr und Rosalia Ziesch. Begonnen wurde mit der Einübung neuer Szenen mit 7 Mitgliedern. In den folgenden Jahren hatten wir dann schon 18 Inszenierungen eingeübt. Vorwiegend waren es Lustspiele, aber zum Teil auch Trauerspiele.

Einige Höhepunkte unserer Arbeit sind:

  • 1988/89 "Naš statok" (Unser Heim) von Jan Wjela, ein historisches Spiel, es wurde zusammen mit der damaligen Laienspielgruppe Zerna/Rosenthal vor der Ostroer Schanze auf einer Freilichtbühne vorgestellt.
  • 1995  "Passion" von Anton Nawka in der Kirche Crostwitz
  • 2003  Vorstellung des Trauerspiels "Hańža Hernaštec" (Agnes Hernascht) geschrieben von Paul Kmetsch (gestorben 1990) - er hatte dieses Trauerspiel 1960 mit der damaligen Laienspielgruppe uraufgeführt.
  • 2005 "Passion" von Anton Nawka wurde diesmal jedoch auf der Freilichtbühne im Pfarrgarten gespielt
  • 7. Otober 2006-Premiere des Lustspiels "Hdyž Kocor kamor ćazaše" (Als Katzer den Schrank pfändete) geschrieben 1921 von Nikolaus Heine.

Im Laufe der nächsten 30 Jahre wuchs unsere Laienspielgruppe auf 22 Mitglieder. Von Anfang an hatte die künstlerische Leitung Jan Mahr aus Bautzen (geboren in Crostwitz) und die organisatorische Leitung der Laienspielgruppe von 1977 bis Februar 2004 Frau Rosalia Ziesch und seit März 2004 Frau Gabriele Lebsa in den Händen.

Impressum und Datenschutz | Impresum a škit datow